Brandschutzerziehung

 

Vor kurzer Zeit hatten unsere Vorschulkinder Besuch von Frau Andrea Pfadenhauer-Wagner, der Kreisbrandmeisterin für Brandschutzerziehung des Landkreises Kulmbach. Sie hatte einiges für uns im Gepäck! Zunächst stellte uns Andrea vor, was wir an diesem Tag alles erleben werden – das war spannend! Was kann brennen und was nicht? Wir testeten alle möglichen Materialien und hatten zuvor noch zur Sicherheit die Regeln besprochen und Wasser zum Löschen bereit gestellt. Außerdem haben wir geübt, ein langes Streichholz/ Stabfeuerzeug zu entzünden, um eine Kerze anzumachen.

Danach durften wir noch ausprobieren, wie ein Notruf abgesetzt wird. Das war gar nicht so einfach! Haben Sie das auch schon mal geübt?

Das Highlight für uns war, dass wir noch die Einsatzkleidung der Feuerwehrleute anschauen und sogar teilweise anprobieren durften. Die Stiefel waren vielleicht schwer! Außerdem hat sich unsere Betreuerin Regina komplett mit Ausrüstung und Atemschutzmaske angezogen, die ist nämlich auch eine Feuerwehrfrau.  Sie hat sich ganz anders angehört und wir haben sie fast nicht erkannt! Aber wir wissen jetzt,

dass wir keine Angst haben müssen, wenn uns einmal ein verkleideter Feuerwehrmann (-Frau) begegnet.

Frau Pfadenhauer- Wagner hat uns einige Experimente dagelassen, die wir auf alle Fälle ausprobieren werden. Es war wirklich toll, danke dass du da warst! Du darfst gerne einmal wieder zu uns kommen!

 

 

Wir besuchen den Bürgermeister Herrn Robert Bosch

 

„Wir sind zum Bürgermeister ins Rathaus gelaufen. Ganz viele Fragen haben wir uns am Tag davor auf einen Zettel aufgeschrieben und mitgenommen. Die meisten Fragen hatten Mia und Ida, das war lustig. Sie haben dem Bürgermeister ein Loch in den Bauch gefragt. Wir haben Fragen gestellt wie, z.B. ob wir im Hort ein neues Baumhaus oder eine Schaukel haben dürfen und der Bürgermeister hat gesagt, er wird es mit dem Pfarrer durchsprechen, aber er weiß noch nicht, wann er das schafft. Wir haben noch mehr Fragen, z.B. wie alt das Rathaus ist? Es ist irgendwas über 100 Jahre, aber das ist noch recht jung hat der Bürgermeister gesagt, weil das in Kulmbach ist über 500 Jahre alt, hat er gesagt. Also, alles sehr spannend.

Wir haben ein Modell von der Spinnerei angeschaut. Das war in dem Modell von Mainleus drin, das konnte man rausnehmen. Also wussten wir dann wie die Spinnerei ausschaut. Das Interessante war, ganz Mainleus hatte keine Bäume, nur das Spinnereigelände hatte welche, weil es wie ein Bauplan war. Der Bürgermeister hat noch erzählt, dass auf Straßen etwas gebaut wird und dass nach Willmersreuth und zwei anderen Dörfern neue Wasserleitungen gelegt werden. Das Rathaus war auch ganz schön von innen. Der Bürgermeister mag gern Playmobil, er hat eine Baustelle, einen Pizzalieferanten, eine Wandergruppe, ein Auto aus „Zurück in die Zukunft“. Sein Lieblingsessen ist zufällig auch Pizza, das passt zu seinem Pizzalieferant, das war auch sehr interessant. Und das wars eigentlich, mehr weiß ich jetzt nicht mehr!“

Erzählt von Max aus dem Hort

 

 

 

Hurra, ich bin jetzt ein Schulkind

 

Jedes Jahr kommen am 1.Schultag unsere ehemaligen Vorschulkinder mit ihrer Schultüte und dem Schulranzen zu uns in die Kinder-Arche und erzählen von ihrem Schulstart. Dies ist bei uns eine alte Tradition und wir freuen uns jedes Jahr sehr darauf.

Dieser Tag ist für die Kinder, Eltern und uns Mitarbeiterinnen der endgültige Abschied der Vorschulkinder vom Kindergarten. Der Abschied fällt auch den Mitarbeiterinnen sehr schwer, da die meisten Kinder viele Jahre in unserer Kinder-Arche waren und wir sie beim Wachsen begleiten durften.

Bereits im Juli fand unser Übernachtungsfest und eine Abschlussandacht mit Herrn Pfarrer Michael Schaefer und Bruno Bibelbär in unserer Einrichtung statt.

Dieses Fest ist jedes Jahr etwas Besonderes!

Wir wünschen unseren neuen Erstklässlern viel Spaß und Freude in der Schule! Einige sehen wir regelmäßig, weil sie unseren Hort besuchen oder noch ein Geschwisterkind in unserer Einrichtung haben. Bei den anderen freuen wir uns darauf, wenn sie mal wieder bei uns vorbeikommen!

Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Mls.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt