Ostern in der Kinder-Arche

 

„Osterhas, Osterhas komm mal her, ich sag dir was: Hopse nicht an mir vorbei, bring mir ein großes Osterei!“

 

So üben auch schon die Kleinsten in der Krippe ein Gedicht für den Osterhasen. Schon einige Zeit vor Ostern wird fleißig gebastelt, gemalt und das Gedicht geübt.

Und dann am Gründonnerstag ist es endlich soweit! Während die Krippenkinder spazieren waren, war er tatsächlich da….der Osterhase!

Zwischen Bausteinen, Kinder-Küchenutensilien und Kuscheltieren hat er ein kleines Geschenk für die Kinder versteckt. Die Kleineren bekamen ein Hasen-Sandförmchen und die Größeren ein Tampourin mit Ostermotiv.

Natürlich durfte auch das gekochte Ei und der Schokoladenosterhase nicht fehlen. Auch eine Straßenmalkreide in Form eines Ei war noch dabei!

 

Auch die Kinder im Kindergarten haben sich auf die Suche nach dem Osterhasen begeben. Sie haben einen langen Spaziergang durch Mainleus gemacht, ihn dabei aber leider nicht gefunden, weil er in der Zwischenzeit im Garten der Kinder-Arche die Nester versteckt hat! Die Kindergartenkinder haben einen Tontopf-Hasen mit leckerer Füllung bekommen. Zum Anpflanzen war noch ein Tütchen Kressesamen dabei!

 

An die Kinder, die die Notbetreuung nicht in Anspruch nehmen und zu Hause sind, hat der Osterhase natürlich auch gedacht! Sie durften mit Mama oder Papa vorbei kommen und ihre Osterüberraschung unter Einhaltung der Hygienemaßnamen abholen. So konnten sich Kinder und die Mitarbeiter der jeweiligen Gruppe wenigstens einmal kurz sehen.

 

Vielen Dank an den Osterhasen für die tolle Überraschung!

Unsere Osterferien im Hort

 

Premiere in unserem Kreativraum – und gleich ging es so richtig zur Sache! Für viele von uns war es das 1. Mal, dass sie mit Holz und Säge gearbeitet haben. Es entstanden Ostereier aus Sperrholz, die dann im Anschluss mit Farbe kreativ und bunt bemalt wurden.

 

Am 2. Tag waren wir in der Küche fleißig! 1-2-3 – so schnell ist ein Hefeteig gemacht! Nach der Ruhezeit des Teiges durfte sich jedes Kind am Zöpfe flechten probieren. Ab in den Ofen – lecker!

 

Am Gründonnerstag haben wir es uns bei einem Osterbrunch so richtig gut gehen lassen! Herzlichen Dank an alle, die uns mit Leckereien unterstützt und somit zum guten Gelingen beigetragen haben. Frisch gestärkt machten wir uns auf unseren „Kinderkreuzweg“. Wir hörten die biblische Geschichte vom Sterben Jesu und dessen Auferstehung. Es gab verschiedene Stationen, an denen wir uns mit dem Weg Jesu vertraut gemacht haben. An unserer letzten Station erinnerten wir uns an das Heilige Abendmahl. Auf dem Rückweg zum Hort machten wir noch gemeinsam Picknick.

 

In der 2. Ferienwoche wurden wir wieder kreativ. Es entstand ein großes Gemeinschaftsbild mit dem Motto „Blumenwiese.“ Am nächsten Tag durfte jedes Kind selbst Künstler sein. Auf einer kleinen Leinwand konnte jeder ein Bild mit dem Motiv seiner Wahl gestalten. Die Kinder malten mit großer Freude und Begeisterung und es entstanden sehr schöne, individuelle Bilder.

 

Am Donnerstag stand das Thema „Märchen“ auf dem Programm. Wir haben gemeinsam „Prinzessin auf der Erbse“ gelesen. Es machte den Kindern großen Spaß, sich dem Anlass entsprechend zu verkleiden und die Geschichte als Theaterstück nachzuspielen. Zum Abschluss durften sie noch einen Märchenfilm anschauen.

 

An unserem letzten Ferientag sind wir zur „Kieswäsch“ gewandert. Alle hatten eine leckere Wanderbrotzeit von zu Hause dabei. Unterwegs gab es schon viele interessante Sachen zu beobachten, wie z. B. viele Vögel, einen Bagger und ein Müllauto.  Am See angekommen, machten wir erst einmal ausgiebig Picknick. Danach „eroberten“ wir den Spielplatz, wo auf dem Schiff „Piraten“ gespielt wurde. Als Abschluss gab es noch ein leckeres Eis. Dann mussten wir uns leider schon wieder auf dem Rückweg machen.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf unsere nächsten Ferien!

 

Selbsttestungen in der Kinder-Arche

 

Im Rahmen der bayerischen Teststrategie haben alle Mitarbeiter in Kindertageseinrichtungen die Möglichkeit, sich kostenfrei zweimal pro Woche selbst zu testen.

Diese Tests sind freiwillig und sollen dabei helfen, dem Infektionsgeschehen möglichst gut und schnell zu begegnen.

Selbstverständlich setzen wir diese Möglichkeit auch in unserer Einrichtung um und testen uns jede Woche Montag und Mittwoch! Dazu wird in der Turnhalle eine mobile Teststation aufgebaut und zwei Mitarbeiterinnen, die eingewiesen wurden, geben Hilfestellung und dokumentieren die Ergebnisse.

 

Wir sind dankbar, dass die bayerische Staatsregierung den Mitarbeitenden in den Kindertageseinrichtungen diese Möglichkeit zur Verfügung stellt und uns damit ein „Stück Sicherheit“ gibt. Denn Abstand halten ist in der Arbeit mit den Kindern nicht möglich…!

 

Bisher waren alle Tests negativ und wir hoffen, dass es weiterhin so  bleibt!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Mls.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt