Second hand 18.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

 

Tauferinnerungsgottesdienst

An einem Sonntag, Mitte Juli, trafen sich die Kinder der evangelischen Kinder – Arche in der Christuskirche zu einem Tauferinnerungsgottesdienst. Dieser stand unter dem Motto „Das verlorene Schaf“. Die biblische Geschichte wurde während des Gottesdienstes, in einem Anspiel von den Hortkindern und dem Praktikanten Nicolas, gespielt und in der Predigt von Pfarrer Michael Schaefer vertieft.

Zur Tauferinnerung brachten die fünfjährigen Kinder ihre Taufkerzen mit, die an der Osterkerze angezündet wurden. Anschließend wurden die Kinder von Pfarrer Michael Schaefer gesegnet und bekamen als Erinnerung ein  Ausmalbuch „Vom guten Hirten“.

Auch in diesem Jahr fand während des Gottesdienstes eine Taufe statt.  Für den kleinen Täufling sangen die Vorschulkinder das Lied: „ Dieser Tag ist ein Fest des Lebens“.

Als Höhepunkt tanzten nach dem Gottesdienst, vor der Kirche, die Vorschulkinder ihren Zuckertütentanz. Mit diesem verabschieden sie sich traditionell von ihrer Zeit im Kindergarten. Als Symbol erhielten sie vom Zuckertütenbaum eine kleine Zuckertüte.

Zu guter Letzt hatten die Eltern der Vorschulkinder noch eine Überraschung für die Erzieherinnen mitgebracht. Ein von den Vorschulkindern gestaltetes Bild und einen Gutschein für eine Lamawanderung. Vielen Dank für diese tolle Überraschung.

Im hinteren Bereich der Christuskirche gab es eine Gemäldeausstellung der Kinder. Thema war natürlich „das verlorene Schaf“. Die Kindergartenkinder hatten Schafe auf verschiedenste Weise gebastelt, gemalt und gestaltet. Das Ergebnis war eine drollige  Schafherde.

 

Einen ganz besonders schönen Nachmittag……..

erlebten die Kinder der Kinder-Arche und ihren Großeltern bei einem gemeinsamen Theaterbesuch der kleinen Hexe.

Los ging es in Mainleus mit zwei Bussen Richtung Trebgast zur  Naturbühne.            Im Bus begrüßten die Kinder ihre Omas und Opas mit den Liedern „Hallo, hallo schön dass du da bist“ und „Einfach spitze“ und natürlich mit  einem festen Drücker. Mit einem Rätsel rund um das Theaterstück mit zehn Fragen zur kleinen Hexe, wurden schon alle ganz neugierig auf das bevorstehende Theaterstück.

Voller Vorfreude und bepackt mit Brotzeit und so manch anderer Leckerei ging es vom Busparkplatz zu Fuß hinunter zum Theater. Da warteten dann alle ganz aufgeregt auf den Beginn der Vorführung. Mit Begeisterung verfolgten die Kinder mit ihren Großeltern das lustige Treiben der kleinen Hexe, ihrem Freund den Raben und den vielen anderen Hexen.

Nach der Aufführung konnten sich die Kinder die Schauspieler aus nächster Nähe anschauen und hatten die Möglichkeit sich auch gemeinsam fotografieren zu lassen.

 

Das Kreativ-Projekt der Vorschulkinder

Einmal in der Woche trafen sich einige der  Vorschulkinder beider Kindergartengruppen um kreativ zu werden, verschiedene Materialien und Gestaltungstechniken kennenzulernen und auszuprobieren und Kunstwerke zu erschaffen.

Ganz am Anfang entstand als Gemeinschaftsarbeit eine große Burg aus Schwämmen. Danach wurde ein Flugzeug aus Plastikflaschen und Papier konstruiert. Pünktlich zur Faschingszeit konnte man lustige Gespenster aus Stoff bestaunen. Über längere Zeit beschäftigten sich die Kinder mit einem Pappmachehund. Das Grundgerüst hierfür war eine Plastikflache und Papprollenstücke. Dieses wurde dann mit Papierschnipseln und Kleister beklebt und durch das Trocknen stabilisiert. Durch das Anmalen und Ausgestalten kamen die verschiedensten Hunderassen heraus. In der Sommerzeit haben die Großen dann im Freien mit selbstgemachten Seifenblasen experimentiert. So entstanden große, kleine aber auch länglicher Seifenblasen.

Die Kinder hatten Spaß beim Erforschen,  Ausprobieren, Kleben, Schneiden, eigene Ideen einzubringen und Freude daran, als sie ihre fertigen Werke mit nach Hause nehmen durften.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Mls.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt