Hurra! Schön, dass ihr endlich wieder alle da seid!!!

 

Lange Zeit mussten wir darauf warten, bis endlich wieder alle Kinder in die Kinder-Arche kommen durften. Kurz vor Pfingsten war es so weit. Jede Gruppe füllte sich täglich mit mehr Kindern.

Hörbar lauter wurde es nun wieder in unserer Kinder-Arche.

Als Willkommensgeschenk bekam jedes Kind eine kleine Überraschung!

Verbunden war diese Anfangszeit mit viel Lachen und Weinen.

Die Kinder freuten sich sehr auf den Kindergartenalltag und ihre Freunde.

Die kleineren Kindergarten- und Krippenkinder mussten sich erst wieder an diese Normalität gewöhnen.

Denn teilweise haben manche die Einrichtung seit Dezember nicht mehr besucht.

Aber schnell kehrte die Routine wieder ein und wir erleben jeden Tag aufs Neue eine spannende Zeit!

Wir hoffen sehr, dass es so bleibt!

 

 

Zahnarztbesuch mal anders

 

Mit unseren Vorschulkindern wollten wir, wie auch schon die Jahre zuvor, wieder einen Zahnarztbesuch durchführen. Dies konnten wir allerdings aufgrund der Corona-Lage in diesem Jahr leider nicht.  Somit nahmen wir Kontakt mit der Zahnarztpraxis „Dr.Dr. Gugenberger und Dr. Haas“ auf. Da wir sie nicht persönlich mit den Kindern besuchen konnten, versprachen sie uns, dass jemand aus der Praxis zu uns in den Kindergarten kommen würde. Im Mai besuchte uns dann die Zahnarzthelferin Frau Karina Abibullayen und überreichte unseren Kindern Zahnpasta, Zahnbürste und ein Informationsheft zum Thema „Zahngesundheit“. Die Kinder freuten sich sehr über dieses Geschenk!

In der darauffolgenden Zeit beschäftigten wir uns dann mit dem Thema „Zahngesundheit“. In einem ersten Gespräch mit den Kindern überlegten wir, was gut und was schlecht für unsere Zähne ist, unterstützend  lasen wir  auch das Buch von „Karius und Baktus“. Ebenso besprachen wir mit den Kindern, wie wichtig es ist, die Zähne täglich gründlich zu putzen und mindestens zweimal im Jahr zum Zahnarzt zu gehen. Zur Zahngesundheit gehört natürlich auch gesundes, abwechslungsreiches Essen! Natürlich haben wir dies gemeinsam ausprobiert.

Jedes Kind durfte dann auch noch einen „ gesunden Zahn“  basteln. Wir hoffen, dass wir im nächsten Kindergartenjahr gemeinsam mit unseren Vorschulkindern wieder die Zahnarztpraxis persönlich besuchen dürfen. Für heuer möchten wir uns ganz herzlich bei der Praxis für die Geschenke bedanken.

 

Ferien im Hort

 

Nach einem gemütlichen, gemeinsamen Frühstück starteten wir unsere Pfingstferienwoche mit einer Schatzsuche. Unser Weg führte uns am Spielplatz vorbei und durch das kleine Wäldchen zu den Mainauen. Dort über das Wasser zu kommen war manchmal gar nicht so einfach, aber wir Hortkinder halfen uns natürlich gegenseitig! An „unserem“ großen Kletterbaum machten wir Rast. Danach ging es weiter zum Spielplatz an der Oberen Au. Auf dem Weg gab es viele Hinweise, die zum Schatz führen sollten. Aber es ließ sich keiner finden….! So langsam wurde es spannend, denn auf dem Rückweg waren wieder nur schriftliche Hinweise. Doch als wir an der Kirche noch eine Trinkpause einlegten, blitzte es silbern und golden unter einem Strauch hervor – die lang gesuchte Schatztruhe! Vorsichtig öffneten wir den Deckel, da war er, unser Schatz: eine Tellerschaukel und viele Süßigkeiten. Die Tellerschaukel können wir echt gut für unseren neu gestalteten Garten gebrauchen.

Die Süßigkeiten natürlich auch!

Am 2.Tag wurde es „matschig“. Wir vermischten Betonpulver mit Wasser und dann kneteten wir, bis ein gleichmäßiger „Teig“ entstand. Mit Hilfe von Schalen formten wir einen Teller aus. Wir konnten diese Schale dann mit Steinen, selbst gestalteten Tieren und Blättern aus Beton verzieren. Nach kurzer Zeit hatte jeder von uns seine eigene Vogeltränke, die wir nach dem Trocknen mit nach Hause nehmen konnten.

Für Mittwoch hatten wir etwas ganz Besonderes geplant: Ein Ausflug nach Kulmbach. Nach einer kurzen Wanderung waren wir am Bahnhof und nach einer viel zu kurzen Zugfahrt, hieß es auch schon wieder aussteigen. Danach ging es zum Spielplatz am Grünwehr. Auf diesem Weg gab es einiges zu entdecken. Es war z.B. spannend zu beobachten, wie die Enten auf dem Main um die Wette schwammen. Der Spielplatz selbst war auch echt cool. Wir konnten Klettergeräte, verschiedene Schaukeln und noch viele andere Spielgeräte erkunden. Es war toll, dass wir so lange spielen konnten. In der Mittagszeit hieß es dann Abschied nehmen, denn wir hatten Hunger und somit ging es weiter zum Bratwurststand am Marktplatz. Jeder konnte sich einen kleinen Imbiss kaufen, welchen wir uns nach dem Besuch auf dem Spielplatz wirklich verdient hatten. Nach dieser Verschnaufpause ging es durch die Fußgängerzone zum Stadtpark. Da war dann unser nächster Halt und hier konnten wir wieder einen Spielplatz erobern! Am besten gefiel uns dort die Vogelnestschaukel. Danach mussten wir uns dann doch auf den Weg zum Bahnhof machen. Bevor wir diesen aber erreichten, gab es noch ein leckeres Eis an der Eisdiele. In Mainleus angekommen war es noch ein kurzer Weg bis zu unserem Hort. Wir waren danach alle geschafft, aber es war auch ein sehr schöner Ausflug!

An unserem letzten Ferientag hatten wir noch ein Spielzeugfest. Jeder von uns durfte hierbei sein Lieblingsspielzeug mitbringen. Auch dieser Ferientag verging viel zu schnell – aber bald sind große Ferien und wir freuen uns schon auf die nächsten tollen Aktionen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Mls.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt